Signierte Vinyl-Cover :

 

- 3 Times 6
- à;GRUMH
- A Split-Second
- Alphaville
- And One
- Anne Clark
- Armageddon Dildos
- Axodry
- Big Country
- Bigod 20
- Blancmange
- Blind Vision
- Borghesia
- Boytronic
- Bronski Beat
- BROS
- C. C. Catch
- Camouflage
- Cat Rapes Dog
- China Crisis
- Catastrophe Ballet
- Dance Or Die
- Deine Lakaien
- Depeche Mode
- Death In June
- Desireless
- D.A.F.
- Die Krupps
- Dive
- Erasure
- Extrabreit
- Fancy
- FEE
- Fine Young Cannibals
- Fischer-Z
- Fräulein Menke
- Front 242
- Front Line Assembly
- Gabi Delgado
- Hante
- Heaven 17
- History Of Art
- Howard Jones
- Hubert Kah
- IC Falkenberg
- Invisible Limits
- Jawoll
- Joachim Witt
- John Foxx
- Kirlian Camera
- Kode IV
- Konzept
- Kraftwerk
- Leaether Strip
- Lene Lovich
- Lost Image
- M. L. Gore
- Markus
- Men Without Hats
- Metropolis
- Micro Chip League
- Midge Ure
- Mike Mareen
- Moskwa TV
- Negapadres
- New Order
- Nitzer Ebb
- Nylon Euter
- P. Lion
- Parade Ground
- Paranoid
- Paso Doble
- Peter Schilling
- Poupée Fabrikk
- Propaganda
- Project Pitchfork
- Psyche
- Real Life
- Rheingold
- Sandra
- Scope
- Scritti Politti
- Signal Aout 42
- Sixth Comm
- Skinny Puppy
- Stalingrad
- T´Pau
- TXT
- The Assembly
- The Cassandra Complex
- The Dancing Zone
- The Force Dimension
- The Invincible Spirit
- The Neon Judgement
- The Twins
- The Weathermen
- Thompson Twins
- Tommi Stumpff
- Two Of Us
- Tyrell Corp.
- UKW
- Ultravox
- Umo Detic
- Various Artists
- Vanishing Heat
- Veljanov
- VNV Nation
- Visage
- Yazoo
- Yello

 

Signierte Cover : Blind Vision

 

12” : Dont´t Look At Me

12” : Dont´t Look ... (Promo)

12” : Bestialic Beat

12” : Near Dark

 

 

Über die damalige Zeit und sein Projekt Blind Vision sprachen wir mit Andreas Fröse :

Back To The 80´s : “1989 war es soweit : Deine erste Veröffentlichung "Bestialic Beat / Tanz den Teufel" erblickte das Licht der Welt bei "New Zone". In diesem Jahr erschienen ganze 9 Veröffentlichungen bei New Zone. Wie kam es damals dazu, dass Du "Bestialic Beat / Tanz den Teufel" bei "New Zone" veröffentlichen konntest?”

Andreas Froese / Blind Vision : “Da ich damals schon mit Talla befreundet war und wir seit 1984 zusammen im Technoclub aufgelegt haben wär es ganz leicht gewesen ihn zu fragen. Das wollte ich aber nicht, die Musik sollte schon die Qualität haben veröffentlicht zu werden und nicht nur wegen unserer Freundschaft. Ich begann 1986 Musik zu machen ohne Ihm davon zu erzählen. Als er dann irgendwann die ersten Ergebnisse hörte, hatte er mich gefragt ob ich bei Ihm auf dem Label veröffentlichen würde. Natürlich habe ich sofort zugesagt.

Ursprünglich sollte "Bestialic Beat / Tanz den Teufel" schon auf Talla´s Techno Drome International Label bei ZYX veröffentlicht werden. Als klar war das er eine eigene Plattenfirma gründen wird (Music Research), wurden einige Veröffentlichungen nach hinten geschoben. Da war ich dann auch dabei."

Back To The 80´s : “Was war damals die Idee bei der Kreation der ersten Maxi, sowie der "Don´t Look At Me"? Warst Du von den Sounds inspiriert, die der Technoclub spielte?”

Andreas Froese / Blind Vision : “Weniger eine Idee, eher Inspiration. Als einer der DJs war ich mitverantwortlich welche Sounds im Technoclub liefen und gespielt wurde nur was mir persönlich gefällt. So ist es übrigens auch heute noch. Alles war offen, kein Konzept dahinter. Es gab ein paar Regeln die ich mir gesetzt hatte, kein Abklatsch von anderen Bands und keine musikalischen Wiederholungen aber das war es dann auch. Volle Kreativität voraus!"

Back To The 80´s : “Was kannst du über die Szene 1989/1990 in Frankfurt sagen?”

Andreas Froese / Blind Vision : “Wenn man reflektiert muss man sagen dass es musikalisch eine super spannende und kreative Zeit war. Die Musiker kannten sich, waren teilweise sogar befreundet und man traf sich, plauderte über bevorstehende Projekte, oder feierte einfach zusammen im Club.

Insgesamt wuchs die Szene immer schneller und wurde größer und größer und der nächste Evolutionsschritt war vorprogrammiert. Einzelne Musikrichtungen traten in den Vordergrund, das elektronische Ganze das bis dahin den Zusammenhalt ausmachte trat in den Hintergrund. Schubladen gingen auf und plötzlich gab es eigene Partys für jede Musikrichtung."

Back To The 80´s : “Den Namen "Aggrepo" für "Agressive Pop" hat ja Talla 2XLC erfunden, oft wurde aber auch "Frankfurt Techno" bzw. "The Sound Of Frankfurt" gesagt. Was hast Du bevorzugt?”

Andreas Froese / Blind Vision : “Aggrepo steht für Aggressiv Positiv nicht für Pop. Es sollte zum Ausdruck bringen das die Musikrichtung für positive Vibes steht auch wenn sie hart und aggressiv rüberkommt. Damit konnte ich mich nicht wirklich anfreunden. Für mich gibt es EBM, das trifft es einfach genau.

Für den typischen Frankfurt Beat der damaligen Zeit passt der Begriff Sound of Frankfurt am besten aus meiner Sicht."

Back To The 80´s : “2003 erschien ja "Don´t Look At Me" nochmals unter dem Namen "E-Tron" bei einem Label namens "Dorian Gray". Warum die Namensänderung?”

Andreas Froese / Blind Vision : “Es kam eine Anfrage einen Trance angehauchten Remix von "Don´t look at me" auf dem Dorian Gray Label zu veröffentlichen. Ich fand die Idee zwar gut, aber ich wollte nicht den Namen Blind Vision verwenden. Das wäre nicht authentisch für mich gewesen. Mein alter Kumpel Vernon B. und ich gingen daraufhin ins Studio und machten den Remix. Vernon B. ist für mich einer der besten Produzenten die ich kenne."

Back To The 80´s : “2018 erschien eine Blind Vision Vinyl Compilation namens "Look At Me" bei dem polnischen Label "Mecanica". Diese ist auf 350 Exemplare limitiert, wobei die ersten 111 Exemplare in orangenem Vinyl erhältlich ist.Wie kam es zu dieser Veröffentlichung, die es auch als Download-Version gibt?”

Andreas Froese / Blind Vision : “Nachdem 2014 eine CD mit remasterten Tracks auf Torben Schmidts Infacted Recordings veröffentlicht wurde, kamen viele Fragen weshalb ich nicht auch auf Vinyl veröffentlicht habe. Seitdem schwirrte der Gedanke durch meinen Kopf. Als dann César Moscoso von Mecanica Records mir seine Ideen vorstellte war ich gleich Feuer und Flamme. Das war das noch fehlende Puzzle-Teil. Gleichzeit findet man die Tracks des Albums und noch ein paar mehr erstmals offiziell als Download Version bei Mecanica. Eine runde Sache und ich bin César sehr dankbar dafür."

Back To The 80´s : “Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit Claus Larsen von Leaether Strip bei dem Stück D.D.F.? Für was steht D.D.F.?”

Andreas Froese / Blind Vision : “Claus war damals mehrere Male in Frankfurt und wir verstanden uns auf Anhieb gut. Irgendwann fragte ich Ihn ob er Lust hat zu singen und am nächsten Tag waren wir schon im Studio. Um unsere Freundschaft zu untermauern und als Hommage an D.A.F. nannten wir den Song. D.D.F. – Deutsch Dänische Freundschaft."

Back To The 80´s : “Irgendwie hat doch jeder Musikschaffende irgendwelche nie veröffentlichte Lieder. Ist das bei Dir auch der Fall und wenn, kann man da noch eine Veröffentlichung (oder gar von ganz neuem Material) erwarten?”

Andreas Froese / Blind Vision : “Es gibt einige unveröffentlichte Tracks aus meiner über 30jährigen Schaffenszeit. Zum Beispiel Aus der Zeit mit Vernon B. existiert ein komplett produziertes Album das im Jahr 2000 auf Zoth Ommog veröffentlicht werden sollte. Da ich nie aufgehört habe zu produzieren kommen auch immer wieder neue Lieder hinzu. Ab und zu spiele ich ein paar davon bei meinen DJ Auftritten, aber bisher konnte ich mich noch nicht durchringen sie zu veröffentlichen."

Back To The 80´s : “Am 10.12.2016 gab es ja die 32-jährige Jubiläumsveranstaltung des Technoclub, wo Du neben Talla 2XLC und Patrick Codenys von Front 242 aufgelegt hast. Was meinst Du zu dieser phantastischen Veranstaltung? Sollte es sie nicht jedes Jahr geben? Es war ja ziemlich voll an dem Abend, trotz fortgeschrittenen Alter der Besucher.”

Andreas Froese / Blind Vision : “Ich erinnere mich sehr gerne an den Abend, es war eine grandiose musikalische Zeitreise. Ich bin sicher dass sie wiederholt werden wird.

Wusstest Du dass dieses Jahr das Label Zoth Ommog 30 Jahre alt wird…?"

 

 

 

 

[ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ] [ E-Mail ] [ Facebook ]

 

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.

Datenschutzerklärung Akzeptieren