Signierte Vinyl-Cover :

 

- 3 Times 6
- à;GRUMH
- A Split-Second
- Alphaville
- And One
- Anne Clark
- Armageddon Dildos
- Axodry
- Big Country
- Bigod 20
- Blancmange
- Blind Vision
- Borghesia
- Boytronic
- Bronski Beat
- BROS
- C. C. Catch
- Camouflage
- Cat Rapes Dog
- China Crisis
- Catastrophe Ballet
- Dance Or Die
- Deine Lakaien
- Depeche Mode
- Death In June
- Desireless
- D.A.F.
- Die Krupps
- Dive
- Erasure
- Extrabreit
- Fancy
- FEE
- Fine Young Cannibals
- Fischer-Z
- Fräulein Menke
- Front 242
- Front Line Assembly
- Gabi Delgado
- Hante
- Heaven 17
- History Of Art
- Howard Jones
- Hubert Kah
- IC Falkenberg
- Invisible Limits
- Jawoll
- Joachim Witt
- John Foxx
- Kirlian Camera
- Kode IV
- Konzept
- Kraftwerk
- Leaether Strip
- Lene Lovich
- Lost Image
- M. L. Gore
- Markus
- Men Without Hats
- Metropolis
- Micro Chip League
- Midge Ure
- Mike Mareen
- Moskwa TV
- Negapadres
- New Order
- Nitzer Ebb
- Nylon Euter
- P. Lion
- Parade Ground
- Paranoid
- Paso Doble
- Peter Schilling
- Poupée Fabrikk
- Propaganda
- Project Pitchfork
- Psyche
- Real Life
- Rheingold
- Sandra
- Scope
- Scritti Politti
- Signal Aout 42
- Sixth Comm
- Skinny Puppy
- Stalingrad
- T´Pau
- TXT
- The Assembly
- The Cassandra Complex
- The Dancing Zone
- The Force Dimension
- The Invincible Spirit
- The Neon Judgement
- The Twins
- The Weathermen
- Thompson Twins
- Tommi Stumpff
- Two Of Us
- Tyrell Corp.
- UKW
- Ultravox
- Umo Detic
- Various Artists
- Vanishing Heat
- Veljanov
- VNV Nation
- Visage
- Yazoo
- Yello

 

Signierte Cover : Heaven 17

 

7” : Come Live With Me

7” : Crushed By The ...

7” : Temptation

12” : Let Me Go

LP : How Men Are

 

LP : Penthouse And ...

LP : The Luxury Gap

 

 

Heaven 17 ist eine britische Synthie-Pop-Band.

Heaven 17 entstand Anfang der 1980er Jahre in Sheffield aus dem Musikproduktionsprojekt British Electric Foundation (B. E. F.), das Ian Craig Marsh und Martyn Ware nach ihrer Trennung von The Human League gegründet hatten. Der Sänger Glenn Gregory, der vorher bereits bei B. E. F. in Erscheinung getreten war, vervollständigte die Formation.

Wie The Human League setzte Heaven 17 als Instrumente vornehmlich Synthesizer und Drumcomputer ein. Die Band hatte ihren ersten Erfolg 1981 mit der Debütsingle (We Don’t Need This) Fascist Groove Thang. Das Stück erregte Aufmerksamkeit, da es schnell zur Hymne linker Gruppierungen und wegen des sehr politischen Textes in England von der BBC boykottiert wurde. Im selben Jahr erschien ihr erstes Album Penthouse and Pavement, aus dem weitere Singles mit mäßigem Erfolg ausgekoppelt wurden.

Ihre größten Erfolge hatte die Band 1983 mit dem Lied Temptation und der Ballade Come Live with Me von der LP The Luxury Gap. Mit den Songs Let Me Go, This Is Mine und Sunset Now, die beiden letzteren vom Album How Men Are (1984), konnten sie noch weitere Cluberfolge verbuchen. Die späteren Produktionen waren von einer stärkeren Orientierung zu herkömmlichen Instrumenten und Anlehnungen an den Phillysound geprägt. Die Kritiker waren dem Trio stets positiv gesinnt, aber schon das folgende Album Pleasure One (1986) verkaufte sich nur noch schleppend.

Nach dem kommerziellen Misserfolg des 1988er Jahre Albums Teddy Bear, Duke & Psycho trennte sich Heaven 17 offiziell. Die Musiker wandten sich anderen Projekten zu. Ian Craig Marsh und Martyn Ware waren unter anderem an den Erfolgen von Tina Turner, Terence Trent D’Arby und Hot Gossip beteiligt, wo sie als Produzenten (B. E. F.) und Songtexter auftraten. Stimmlich waren sie auch bei der Band-Aid-Aufnahme Do They Know It’s Christmas? vertreten. Glenn Gregory hat zusammen mit Martin Fry (ABC) dessen CD Skyscraping produziert und eingespielt. Ebenso verlieh er vielen anderen Projekten seine Stimme, wie z. B. dem Song Don’t Stop the Music von Goldpeople oder einem Duett mit Claudia Brücken (Ex-Propaganda).

1996 fanden sich die drei wieder als Heaven 17 zusammen und nahmen ihr sechstes Studioalbum Bigger Than America auf.

Nach der Veröffentlichung eines weiteren Remixalbums (1998) und zweier Livealben (1999 und 2000) erschien erst wieder im Jahr 2005 ihr nächstes Studioalbum. Zur Tournee 2008 veröffentlichten sie noch eine CD mit Neueinspielungen.

2007 verließ Marsh mit der Begründung, „den Spaß an der Sache verloren zu haben“, die Band.

Im Herbst 2009 ging Heaven 17 im Rahmen der Nokia Night of the Proms Konzerte wieder auf Tour. Im März 2010 gab die Band anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens spezielle Konzerte, in denen erstmals das gesamte Debütalbum Penthouse and Pavement aufgeführt wird. Das Programm wurde im Jahr 2012 mit dem Album The Luxury Gap wiederholt.

Im Januar 2017 fanden sich Martyn Ware und Glenn Gregory in Wares Studio „The House of Illustrious“ zusammen, um ein neues Album aufzunehmen. Teile daraus wurden als „Work in progress“ unter dem Titel Not for Public Broadcast bei Bowers & Wilkins veröffentlicht (Society of Sound 105).

 

 

 

 

[ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ] [ E-Mail ] [ Facebook ]

 

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.

Datenschutzerklärung Akzeptieren