[ START ] [ MERCHANDISING ] [ RADIO BODY MUSIC ] [ PARTIES & KONZERTE ] [ ELECTRONIC BODY MUSIC ] [ SYNTHIE POP ] [ AGGREPO ] [ SIGNIERTE COVER ] [ DOWNLOAD ] [ E-MAIL ] [ FACEBOOK ]

 

Alle signierten Cover :

 

- 3 Times 6
- à;GRUMH
- A Split-Second
- Alphaville
- And One
- Anne Clark
- Armageddon Dildos
- Axodry
- Big Country
- Bigod 20
- Blancmange
- Blind Vision
- Borghesia
- Boytronic
- Bronski Beat
- BROS
- C.C. Catch
- Camouflage
- Cat Rapes Dog
- China Crisis
- Catastrophe Ballet
- Dance Or Die
- Deine Lakaien
- Depeche Mode
- Death In June
- Desireless
- D.A.F.
- Die Krupps
- Dive
- Erasure
- Extrabreit
- Fancy
- FEE
- Fine Young Cannibals
- Fischer-Z
- Fräulein Menke
- Front 242
- Front Line Assembly
- Gabi Delgado
- Hante
- Heaven 17
- History Of Art
- Howard Jones
- Hubert Kah
- IC Falkenberg
- Invisible Limits
- Jawoll
- Joachim Witt
- John Foxx
- Kirlian Camera
- Kode IV
- Konzept
- Kraftwerk
- Leaether Strip
- Lene Lovich
- Lost Image
- M. L. Gore
- Markus
- Men Without Hats
- Metropolis
- Micro Chip League
- Midge Ure
- Mike Mareen
- Moskwa TV
- Negapadres
- New Order
- Nitzer Ebb
- Nylon Euter
- P. Lion
- Parade Ground
- Paranoid
- Paso Doble
- Peter Schilling
- Poupée Fabrikk
- Propaganda
- Project Pitchfork
- Psyche
- Real Life
- Rheingold
- Sandra
- Scope
- Scritti Politti
- Signal Aout 42
- Sixth Comm
- Skinny Puppy
- Stalingrad
- T´Pau
- TXT
- The Assembly
- The Cassandra Complex
- The Dancing Zone
- The Force Dimension
- The Invincible Spirit
- The Neon Judgement
- The Twins
- The Weathermen
- Thompson Twins
- Tommi Stumpff
- Two Of Us
- Tyrell Corp.
- UKW
- Ultravox
- Umo Detic
- Various Artists
- Vanishing Heat
- Veljanov
- VNV Nation
- Visage
- Yazoo
- Yello

 

 

Signierte Cover : P. Lion

 

7” : Happy Children

12 “ : Dream

12” : Happy Children

12” : Happy Children ´88

12” : Under The Moon

 

LP : Springtime

 

 

P. Lion (Pietro Paolo Pelandi, * 29. Juni 1959 in Alzano Lombardo) ist ein italienischer Sänger, Pianist und Songwriter, der Mitte der 1980er Jahre, während der Italo-Disco-Welle, erfolgreich war. Sein größter Hit wurde 1984 Happy Children.

Pietro Paolo Pelandi begann bereits früh, Klavier zu spielen und Lieder zu schreiben. Er studierte und wurde Chemie-Ingenieur. In den 1980er Jahren begann die Karriere als ‚P. Lion‘. Das „P.“ im Künstlernamen steht für die drei „P“ seiner Initialen; „Lion“, der Löwe, ist das Wappentier seiner Familie.

1983 produzierte Davide Zambelli von Scotch die Single Happy Children. Der Italo-Disco-Track wurde international bekannt und erreichte sowohl in Deutschland, als auch der Schweiz Top-20-Platzierungen in den Single-Charts. Die Single Dream erreichte 1984 Platz 24 der deutschen Hitparade. Das Lied war zwischen 1984 und 1993 die Erkennungsmusik der französischen TV- und Radiochartshow Top 50. Seit 2000 wird eine neu abgemischte Version von Happy Children verwendet.

Nach dem 1984er Album Springtime wechselte P. Lion zu Discomagic, das damals das größte Dance-Label Italiens war. Dort produzierte er seine Singles Believe Me und Under the Moon selbst, konnte den Erfolg seiner ersten Hits aber nicht mehr erreichen. Auch das 1995er Album A Step in the Right Way … blieb weitgehend unbeachtet.

Pelandi arbeitete auch als Arrangeur, u. a. für Betty Villani und Tony Sheridan.

 

 

[ IMPRESSUM ] [ DATENSCHUTZERKLÄRUNG ] [ E-MAIL ] [ FACEBOOK ]

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.

Datenschutzerklärung Akzeptieren